Startschuss für die Umsetzung des neuen Nahverkehrsplan

Nachdem der Kreistag des Landkreises Harz auf seiner Sitzung am 22.09.2021 den neuen Nahverkehrsplan beschlossen hat, beginnt für die Kreisverwaltung und die HVB nun die finale Umsetzung in die Praxis.  

Große Dinge beginnen manchmal auch klein: So werden nun zukünftig alle HVB-Fahrzeugzugänge mit dem Logo des Landkreises Harzes unterwegs sein. Wir zeigen stolz, wo wir herkommen und wer hinter uns steht. Diese neue Kennzeichnung entspricht auch einer neuen Maßgabe des Nahverkehrsplans.  

Als nächste Schritte stehen die abschließende Prüfung der Musterfahrpläne und Streckenführung sowie die Konzeption neuer Fahrpläne und insbesondere die Integration der Schulfahrpläne an. Bereits zu Beginn des 2. Quartals 2022 und damit vorrangig sollen die neuen Schulfahrpläne dem Schulamt und damit den Schulen zur Prüfung und Abstimmung vorgelegt werden. Durch den neuen Nahverkehrsplan sind Ausnahmen zur Abweichung von einem integrierten Taktfahrplan zu Gunsten der Schülerbeförderung erlaubt. Dies war beim vorherigen Nahverkehrsplan nicht der Fall. Durch diese Prioritätensetzung und den schulorientierten Zeitplan sollen turbulente Verhältnisse wie zuletzt 2018/2019 vermieden werden. Neben der Änderung des Fahrplans liegt der Fokus des kommunalen Unternehmens auf die Reduktion von Emissionen durch eine konsequente Modernisierung des Fuhrparks und eine Digitalisierungsstrategie.  

Der neue HVB-Fahrplan soll weitestgehend im Dezember 2022 in Kraft gesetzt werden.

 

Foto (HVB): Nadine Albrecht vom Landkreis Harz und HVB-Geschäftsführer Christian Fischer nach Aufbringen des ersten Logos des Landkreises Harz an einem neuen HVB-Bus.