Fahrplaninformation zur sog. “Bundes-Notbremse”

Keine Fahrplanänderung trotz des Inkrafttretens der sog. “Bundes-Notbremse” geplant: Auch eine etwaige Notbetreuung in den Schulen des Harzes wird durch Aufrechterhaltung des regulären Fahrplanes sichergestellt. Trotz einer etwaigen “Ausgangssperre” wird der HVB-Fahrplan zur Sicherstellung von erlaubten Bewegungen nach 22.00 Uhr und vor 05.00 Uhr nicht ausgedünnt. Die HVB wird die Berechtigung zu einem erlaubten Aufenthalt zwischen 22.00 Uhr und 05.00 Uhr nicht prüfen. Dies obliegt den Polizei- und Ordnungsbehörden.

Aufgrund von nicht auszuschließenden weiteren Quarantäneanordnungen gegenüber HVB-Mitarbeitern behalten wir uns jedoch vor, den Stadtverkehr in Wernigerode notfalls anzupassen und einen Stundentakt einzuführen. Darüber würden wir kurzfristig auch hier berichten.