Ab sofort gelten folgende “Besonderen Beförderungsbedingungen der Harzer Verkehrsbetriebe (HVB) infolge des Pandemiefalls (Coronavirus/Covid-19)!

Sehr geehrte Fahrgäste,

ab sofort gelten folgende Besonderen Beförderungsbedingungen der Harzer Verkehrsbetriebe (HVB) infolge des Pandemiefalls (Coronavirus/Covid-19):

Abweichend von den „Allgemeinen Beförderungsbedingungen“ gelten unter Maßgaben des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 10. Februar 2020 (BGBl. I S. 148) geändert worden ist und der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung-SARS-CoV-2-EindV) folgende „Besonderen Beförderungsbedingungen“:

§ 1 Sicherheitsabstand

Zur allgemeinen Vorsorge ist zum nächsten Fahrgast ein Abstand von 2 Metern zu halten. Gruppenfahrten sind untersagt. Diese Anweisung gilt nicht für Familien und Personen, die minderjährige Fahrgäste oder Fahrgäste begleiten, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

§ 2 Beförderungspflicht

Zur Verminderung von Infektionsrisiken ist die Benutzung der Fahrzeuge der HVB auf das zur Erledigung des dringenden Eigenbedarfs nötige Mindestmaß zu beschränken.

§ 3 Fahrpersonal

Den Anweisungen des Fahrpersonals ist Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen können mit einer Fahrunterbrechung oder der Verweigerung der Beförderung geahndet werden.

§ 4 Inkrafttreten, Außerkrafttreten

Diese besonderen Beförderungsbedingungen treten am 20. März 2020 in Kraft. Sie gelten bis auf Widerruf.

gez.
Christian Fischer, Geschäftsführer